Barfen

Unser Futteralltag – schnell und einfach

Da es ja genügend Abhandlungen im Netz sowie in der Fachliteratur über das Thema „BARF“ gibt, werden wir hierüber natürlich nicht noch einen Essay veröffentlichen!

Die naturgemäße Rohfütterungsmethode - gemeinhin als "BARF" (heutzutage Synonym für "Besser Alles Roh Füttern") bezeichnet - verlangt nur wenige Regeln, die obendrein sehr einfach zu befolgen sind. Wobei mit dem Begriff "Alles Roh" hauptsächlich Fleisch und Gemüse (kann natürlich auch gekocht verfüttert werden) gemeint sind. Nudeln, Reis und Kartoffeln kommen natürlich nur gekocht in den Napf.

Immer wieder kommen Kunden auf uns zu, die gerne diese Art der Ernährung bevorzugen würden, jedoch der Meinung sind, dass es zu kompliziert und aufwendig sei. Natürlich kann man es sich schwer machen, aber das muss nicht sein.

Und da ich eher zu der Sorte Mensch zähle, die es schnell und einfach mag, hier ein kleiner Einblick in unseren Futteralltag:

Was wir natürlich benötigen sind Fleisch/Fisch, Gemüse/Obst, Kohlehydrate in Form von gekochten Nudeln/Reis/Kartoffeln, pflanzliche/tierische Öle, Milchprodukte, Eier sowie ein paar nützliche Nahrungsergänzungsmittel und Wasser, da es das Futter bei uns immer als Suppe gibt (haben wir von den Schlittenhundeführern gekupfert) - so ist auch bei schlechten Trinkern immer für den notwendigen Wasserhaushalt gesorgt!

Na klar, wusste ich doch - kompliziert!   smiley embarassed 

Nein, ist es nicht - bitte weiterlesen.  smiley cool

Fleisch/Fisch

Hauptsächlich verwenden wir die gemixten Fleischsorten welche, außer Fleisch, auch Innereien, Pansen und Knorpel beinhalten, z. B. Rind, Geflügel, Schaf oder Pferd. Aber natürlich gibt es zwischendurch auch Wild, Kaninchen oder in der Saison Ente.
Da die Artikel grob gewolft sind, müssen diese nur aufgetaut werden. Hin und wieder gibt es auch Fisch, am besten Meeresfisch wie Sardellen oder kleine Sardinen, die im Ganzen verfüttert werden.

Gemüse/Obst

Da das Pürieren von frischem Gemüse zweimal täglich in kleinen Mengen, in meinen Augen, doch etwas müßig ist, bevorzugen wir getrocknetes Gemüse welchem auch viele gesunde Kräuter beigemischt sind, z. B. Gemüsemix der Fa. Lunderland oder Gemüse-Obst-Mix der Fa. Pollux.
Einfach mit heißem Wasser aufgießen und gute 20 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit können Sie ja Ihre Runde „um den Block“ drehen.

Obst bereiten wir meist aus verschiedenen Sorten als Smoothie zu und frieren diesen portionsweise ein. Hält sich nach dem Auftauen gut 2 Tage im Kühlschrank.

sonstige Zutaten

Ansonsten stehen bei uns auch gekochte Nudeln, Reis oder Kartoffel auf der Speiseliste. Einfach ein paar mehr kochen als man selbst benötigt. Zudem gibt es auch öfter mal Joghurt oder Frischkäse; wöchentlich ein bis zwei rohe Eigelb; natürlich zu jeder Mahlzeit etwas kalt gepresstes Pflanzenöl (z.B. Leinöl, Rapsöl) oder Fischöl (z.B. Lachsöl).

Unabdinglich ist die Gabe eines Mineralpulvers (z.B. Vitamin Optimix barf der Fa. Futtermedicus) sowie etwas Seealgenmehl. Wir geben auch noch Grünlippmuschel-Konzentrat, das durch seine ungewöhnlichen vielen Glykosaminoglykane (GAG) die Nahrstoffergänzung der Gelenke unterstützt. Einfach alle Ergänzungsmittel in den entsprechenden Anteilen für mehrere Wochen mischen und man muss nicht jedes einzelne Präparat dosieren.

Also, wie Sie sehen, es ist wirklich kein Hexenwerk! Dauert vielleicht ein bisschen länger als eine Schöpfkelle Trockenfutter in den Napf zu geben, aber in ein paar Tagen haben Sie es drauf und Ihr Hund wird es Ihnen danken wie in dem folgenden kleinen Video zu sehen ist.

 

Meine Hündin „Vroni“ im zarten Alter von 16 Jahren und 6 Monaten!

 

Wichtig: Wenn Sie sich fürs „Barfen“ entscheiden, raten wir Ihnen, unbedingt einen spezialisierten Ernährungsberater zu konsultieren, welcher die erforderlichen Kenntnisse in Tierernährung und Futtermittelkunde aufweist, Ihnen die entsprechenden Rationen berechnet sowie einen Futterplan erstellen kann.
Dies gilt ganz besonders für Welpen und Junghunde, denen Sie mit unausgewogener Ernährung eventuell erheblichen Schaden zufügen könnten. Und das wollen wir nun wirklich nicht! Die paar Euro sollte Ihnen die Gesundheit Ihres Hundes wert sein!

Zum Beispiel hier ganz in der Nähe in Graben: 2Haende4Pfoten.de

Anfahrt

Um Ihnen die Anfahrt zu erleichtern, hier eine Hilfe mit Google Maps.

Drucken

So erreichen Sie uns

Katrin Ehleiter
 Ehleiter's Barf Shop
 Gartenstrasse 11
 86836 Klosterlechfeld

Öffnungszeiten:
Freitag/Samstag 10:00 - 13:00 Uhr
Freitag 15:00 - 18:00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung jederzeit möglich.

 

Handy:    0157 / 720 183 59
Festnetz: 08232 / 95 77 54

oder einfach eine EMail an

katrin(at)ehleiters.de
    (at) bitte durch das Zeichen @ ersetzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok